Shop of the Week – The Upper Club, MünchenShop of the Week – The Upper Club, Munich

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Mit gerade ein mal eineinhalb Jahren auf dem Buckel hat “The Upper Club” es bereits geschafft, in die Top-Regionen der deutschen Sneakerstores aufzusteigen. Tolles Interior, eine besondere Auswahl an Schuhen und die familiäre Atmosphäre machen “The Upper Club” zu unserem “Shop of the Week” – Die Jungs und Mädels standen uns Rede und Antwort, danke dafür!

Was sie zu sagen haben könnt ihr hier nachlesen:

Wie lange gibt es The Upper Club und was waren damals die Gründe, den Shop aufzumachen?

Uns gibt es mittlerweile seit Dezember 2013, was gerade mal knapp 1 ½ Jahre ist. Allerdings ist in dieser Zeit so viel geschehen, dass es sich auf jeden Fall nach wesentlich mehr anfühlt. Die Beweggründe, den Store zu eröffnen kamen hauptsächlich aus der Leidenschaft zur Materie heraus. Sneaker sind für mich mehr als nur Schuhwerk, in diesem Projekt steckt dementsprechend viel Herzblut. Außerdem gab es hier zum Zeitpunkt der Eröffnung kaum eine Anlaufstelle für die Münchner Sneakerszene. Da wir fest in der Turnschuhszene verankert sind, mein beruflicher Werdegang auch aus dem Einzelhandel kommt und ich schon länger etwas Eigenes haben wollte, war irgendwann klar in welche Richtung sich das entwickeln würde. Hier kam das eine zum anderen und hat sich so entwickelt dass es jetzt ist, was es ist – Ein Sneakerstore mit Herz.

DSC_1174

Wie groß ist euer Team und worauf achtet ihr vor allem, wenn ihr Leute einstellt?

Unser Team ist noch relativ überschaubar, wächst allerdings im Moment von Monat zu Monat. Im Store sind wir meist zu viert, wobei die tatsächliche Anzahl derer die für den Laden arbeiten höher ist. Wir haben viele Freunde um uns herum, die mal mit anpacken wenn eine helfende Hand von Nöten ist. Das wichtigste, wenn wir einstellen, ist, dass die Chemie stimmt. Wenn man persönlich nicht auf einem Nenner ist, dann macht es keinen Sinn, da wir sehr eng zusammenarbeiten und die Hierarchien recht flach sind. Der Umgang mit Menschen spielt auch eine wichtige Rolle, da wir unseren Kunden gerecht werden wollen. Ein gewisses Grundinteresse an Sneakers sollte natürlich auch da sein, aber ein „Über-Sneakerhead“ muss man nicht sein.

Was ist in euren Augen das Besondere an eurem Shop?

Unter anderem ist das definitiv unser Interieur. Mit unseren Architekten, die übrigens auch aus der Sneaker-Szene stammen, wollten wir ein Konzept umsetzen, welches nicht unbedingt alltäglich ist. Die meisten Shops sind eher weiß gehalten und sehr clean, wir wollten eine etwas andere Richtung einschlagen und haben viel auf Holz gesetzt. Cäse, unser Architekt, meinte mal „Es soll sich nicht so anfühlen als würde man in einen iPod reingehen.“ Da hat er es ziemlich auf den Punkt getroffen. Inspiration sind alte englische Zigarren Clubs, so kam auch der Name zu Stande. Außerdem versuchen wir sehr kundenorientiert zu arbeiten, uns ist wichtig dass Bestellungen und Anfragen schnell bearbeitet werden, auch Sonderwünsche erfüllen wir, sofern das vom zeitlichen Aufwand her passt, gerne.

Ansonsten herrscht hier eine sehr familiäre, freundschaftliche Atmosphäre was auch unsere Kunden hoffentlich merken und uns ausmacht.

DSC_1185

Was läuft zur Zeit besonders gut – der gefragteste Schuh der Stunde?

Da gibt es aktuell sicherlich nicht nur einen. Neben den üblichen Dauerbrennern wie Roshe und Superstar ist momentan der adidas Los Angeles sehr beliebt. Wir persönlich feiern den Schuh schon auch sehr, vor allem für die aktuelle Jahreszeit. Bei den Damen sind es die all white Schuhe, die gut funktionieren, aber auch der Nike Air Huarache und alles was florale Muster hat kommt gut an.

Auf welchen Release in nächster Zeit freut ihr euch besonders?

Diesen Samstag steht der Release des Saucony x Epitome Shadow 5000 ‚Righteous One’ an, auf den wir uns bereits seit mehreren Wochen sehr freuen, da es eine rundum gelungene Kooperation ist. Die Materialkombination, der Colorway und das Packaging mit der individuellen Box machen den Schuh zu einer sehr Runde Sache. Daumen hoch, die ersten Camper haben sich bereits angekündigt ;)

Was macht bei euch den größeren Teil der Sales aus – online oder instore?

Obwohl wir nicht in der Innenstadt sind hält sich das eigentlich ziemlich die Waage, was allerdings zeigt dass die Leute gerne zu uns kommen. Das hängt natürlich auch alles von den Releases ab, ob etwas zuerst online oder instore kommt.

Gibt es bei euch demnächst ein Event und wenn ja, was ist geplant?

Wir haben vergangene Woche die Laced Up hinter uns gebracht, daher müssen wir momentan erst einmal wieder ein bisschen Luft schnappen. Es schwirren allerdings ein paar Dinge in unseren Köpfen herum, die aber noch nicht zu Ende gedacht und spruchreif sind. Im August sind wir wieder auf dem Crux Sommerfest in der Muffathalle anzutreffen und unser zwei jähriges Bestehen steht ja auch bald an, wobei bis dahin noch einiges passieren kann. Uns – und hoffentlich auch Euch – wird also nicht langweilig.

Was findet man bei euch, was man in keinem anderen Store findet?

Uns, die The Upper Club Familie, ist doch logisch und unseren Store als Lego Nachbau.

Cover 2

Eure Pläne für die Zukunft?

So bleiben wie wir sind, Schuhe verkaufen und die Weltherrschaft.

 

Last Words?

Schaut vorbei wenn Ihr in München seid.

Wenn Ihr schon nicht vorbeischaut, dann besucht uns zumindest online: the-upper-club.com

Da wir für unseren Weltherrschaftsplan noch ein paar Unterstützer brauchen liked doch einfach unsere Facebook Seite: www.facebook.com/theupperclub

Ist zwar etwas abgedroschen, aber man muss auch mal Danke sagen dürfen.

Miriam, Christian, Andre, Sev, Vali, Nina, Niko, Nico, Andi, Ferhat, Sara, Sabine und alle anderen die uns supporten.

DSC_1161This week we are happy to present Munich’s “The Upper Club” as our “shop of the week” – Only one and a half years “in business” they are already one of Germany’s top sneaker stores with a special range of sneakers and streetwear! So here’s what they have to say about their store, popular sneakers and their favorite upcoming releases – thanks for answering our questions!

How long has The Upper Club been around and what were your reasons to open it in the first place?

We’ve been around since December 2013. Although it’s only almost a year and a half, it feels like way longer because so much happened. The reasons to open up the store do definitely come from our passion for the whole topic. Sneakers are more than shoes to me which is why I’ve put a lot of love into this project. Furthermore there weren’t many sneaker spots in Munich. So, since we are part of the local scene, I come from retail professionally and I wanted to have my own thing for a while it was pretty clear what route we would take. We are what we are, a sneaker store with a heart.

DSC_1174

How big is your team and what’s most important when you hire new guys?

Our team is still quite manageable but is growing from month to month. Besides our employees we have many friends that help out when needed. What matters the most when we hire, is that the chemistry is right. We have to work together quiet closely and have a flat hierarchy which means that we have to get along. Moreover the behavior toward our customers is important, too. Finally there should be a basic interest in sneakers without having to be a “über sneakerhead”.

In your opinion, what’s the most special thing about your store?

One thing has to be our interior. We wanted to implement an unusual concept with our architects. While most of the boutiques has a clean white look, we wanted to do something different and used a lot of wood. Our architect Cäse once said: “It shouldn’t feel like you’d enter an IPod.“ Our inspirations have been old, English cigar clubs which have inspired the name too. Besides the look of our location, we try to work very customer-oriented. It’s very important to us, that we process orders and inquiries as quick as possible and can satisfy our customers. The atmosphere in our shop is very familiar and friendly.

DSC_1185

What’s the most popular shoe at the moment?

Besides the usual Roshe and Superstar color ways, the adidas Los Angeles is going very well – a great shoe for summer. The ladies seems to like the all white models, Nike Air Huaraches and shoes with floral prints.

Any upcoming release you’re looking forward to especially?

We’ve been excited for weeks about the release of the Saucony x Epitome Shadow 5000 „Righteous One“ this Saturday. The material mix, the color way and the packaging make it an all in all well-done collabo. Thumbs up!

What makes the biggest part of your sales – online or instore?

Although we aren’t located downtown, online and instore sales are quite evenly balanced which shows that people like to visit our shop. In general it depends on the releases and whether they drop instore or online first.

Any upcoming events planned and if yes, what?

Since we have hosted Laced Up, together with the guys from Shoes Ruined My Life and SoWhat last week, we need some time to relax. But there are a few ideas floating around the head that aren’t worth mentioning, just yet. We will attend Crux Sommerfest in the Muffathalle in August and our 2 year anniversary will be soon. It won’t get boring.

What can you find in your store that you won’t find anywhere else?

Us, The Upper Club family of course and a miniature version of our store made off of Lego.

Cover 2

Your plans for the future?

Stay the way we are, sell shoes and the world dominance.

Last Words?

Come around in case you are in Munich.

If you don’t come around at least visit us online: the-upper-club.com

Since we need a few more supporters for our world domination plan, please like us on Facebook: www.facebook.com/theupperclub

Although it’s corny, you have to say thank you sometimes. Miriam, Christian, Andre, Sev, Vali, Nina, Niko, Nico, Andi, Ferhat, Sara, Sabine and every one who supports us.

DSC_1161

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

CREATORS

CULTURE

Quiz