PUMA – Re-Suede

 In News

Das Sportlifestyle-Unternehmen PUMA hat seinen Klassiker Suede als nachhaltiges Modell mit dem Namen Re-Suede neu aufgelegt. Für die Fertigung wurden ausschließlich recycelte Rohstoffe verwendet, und der Re-Suede kombiniert so den Look eines legendären Sneakers mit zeitgemässem Umweltbewusstsein.
Beim Design setzte PUMA auf innovative Materialien: Das vom japanischen Unternehmen Toray kreierte Obermaterial Ultrasuede® ist ein Kunstfaservelours bestehend aus 100% recycelten Polyesterfasern, die in einem chemischen Wiederverwertungsverfahren aus Altstoffen gewonnen werden. Der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen konnten so gegenüber normalen Herstellungsverfahren um 80% verringert werden. Die Außensohle ist aus Double R® Rice Rubber gefertigt, bei dem ein Teil des Kautschuks durch einen Füllstoff aus Reishülsen, einem Nebenprodukt der Nahrungsmittelindustrie, ersetzt wurde. So wurden die Menge des benötigten Kautschuks reduziert und erhebliche Einsparungen von Energie aus fossilen Brennstoffen in der Produktion sowie von landwirtschaftlichen Ressourcen erzielt. Der neue PUMA Re-Suede ist 140 Gramm leichter als der Original Suede und spart so pro zehntausend versendeter Paar Schuhe 15 Tonnen CO2-Emmissionen ein. Zusätzlich wird er in PUMAs innovativem und nachhaltigem Verpackungssystem Clever Little Bag verkauft, das im Vergleich zu herkömmlichen Schuhkartons den Material- und Brennstoffverbrauch bei Fertigung und Transport nochmals senkt.

Der PUMA Re-Suede ist ab dem 15. September in ausgewählten Stores wie Solebox und Soto in Berlin, Pool in München, Azita in Frankfurt und Cream in Hamburg erhältlich.

Recommended Posts
Comments
pingbacks / trackbacks
  • […] Die stylishe Neuauflage des Suede-Klassikers aus dem Jahre 1968 nennt sich schlicht und ergreifend “Re-Suede”. Im Vergleich zum Leder-Modell von 1968 ist die 2011er-Version allerdings nicht nur tierfreundlich, […]

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search